Streitschrift für Anarchosyndikalismus, Unionismus und revolutionären Syndikalismus

Solidarität mit SyFo !

Solidarität mit dem Institut für Syndikalismusforschung dringend erforderlich!

17. April 2012

Heiner Becker verlangt über 2.000 Euro für Texte von Rudolf Rocker.

In der Auseinandersetzung mit dem Rechteinhaber Heiner Becker um die Urheberrechte auf die Werke von Rudolf Rocker ist die gerichtliche Zahlungsaufforderung beim juristisch Verantwortlichen der Webseite des Instituts für Syndikalismusforschung eingetroffen.

Heiner Becker verlangt 2.247,03 Euro für seine Anwaltskosten, die durch die Veröffentlichung von Texten Rudolf Rockers entstanden sind. Auf der Homepage des Instituts für Syndikalismusforschung waren einige Texte Rockers zeitweilig ohne kommerzielles Interesse für jedermann öffentlich zugänglich. Im Zuge einer von Becker betriebenen Unterlassungsaufforderung musste das Institut für Syndikalismusforschung diese Texte von seiner Webpräsenz nehmen. Neben Texten von Rudolf Rocker sind auch solche von Milly Witkop-Rocker betroffen. Bis zum Jahr 2029 hat Heiner Becker die alleinigen Urheberrechte an Texten Rudolf Rockers. Erst dann werden dessen Schriften gemeinfrei.

Die finanzielle Forderung von Heiner Becker übersteigt die finanziellen Möglichkeiten des Instituts für Syndikalismusforschung. Wir sehen uns daher gezwungen, uns an die solidarische Öffentlichkeit zu wenden, um die von Heiner Becker geforderte Summe aufbringen zu können. Wir bitten um die Verbreitung dieses Aufrufs und um Spenden auf das folgende Konto:

Folkert Mohrhof
Kontonummer: 2002314600
BLZ: 43060967
GLS Bank Bochum
IBAN: DE64430609672002314600
BIC: GENODEM1GLS

Kennwort: Soli Syfo

Wir werden die Spendeneingänge unterhalb dieses Aufrufs auf dem Blog http://syndikalismusforschung.wordpress.com/2012/04/17/solidaritat-mit-dem-institut-fur-syndikalismusforschung-notig/ verzeichnen. Für weitere Informationen zu den Vorgängen um die Urheberrechte von Rudolf Rocker siehe die Veröffentlichungen des Institutes für Syndikalismusforschung:

“Rudolf Rocker soll verschwinden” Erklärung des Instituts für Syndikalismusforschung von Juni 2011

Unterlassungsaufforderung Rudolf Rocker: Beckers Anwalt fordert fast 2000 Euro vom November 2011

Siehe auch die Sonderseite “Rudolf Rocker darf nicht verschwinden” und von: Valentin Tschepego: “Der diskrete Charme der Bibliothek Theleme oder das Gespenst des Urheberrechts” in Syfo – Forschung&Bewegung Nr.1/2011

Neben diesem Spendenaufruf möchten wir noch auf Folgendes  hinweisen: Wie wir wissen, sind weitere Personen von Beckers Urheberrechtsansprüchen betroffen. Gegen sie wurden auf Anzeige von Heiner Becker in Folge einer Denunziation polizeiliche Ermittlungsverfahren eingeleitet, so u.a. gegen den Herausgeber der Zeitschrift “Barrikade”.

Dazu siehe:

Urheberrechte von Rudolf Rocker: Erklärung des Barrikade-Herausgebers vom November 2011

Erklärung des Herausgebers der Barrikade: Wem gehört Rudolf Rocker von März 2011

Quelle: Rundschreiben des Instituts für Syndikalismusforschung

Advertisements

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: